Kaffee-Produktionsflächen mit regenerativer
Landwirtschaft restaurieren

Durch die Anwendung von regenerativer Landwirtschaft, zielt unser Partner RAIN (Teil von Aidenvironment) darauf ab, Kaffee-Produktionsflächen in den nördlichen Abhängen Mount Elgons, Uganda wiederherzustellen.

Die nördlichen Abhänge von Mount Elgon weisen bergige Landschaft mit fruchtbaren vulkanischen Böden auf. Landwirte in der Region sind auf diese fruchtbaren Böden für ihren Lebensunterhalt angewiesen.

In der Vergangenheit haben viele Landwirte der Region ihr Land genutzt, um Arabica-Kaffee anzubauen. Aufgrund von niedrigen Kaffeepreisen und einem Mangel an Zugriff auf den Kaffee-Markt haben jedoch viele Landwirte zur Produktion von einjährigen Kulturpflanzen gewechselt. Diese Pflanzen sind weniger geeignet für die bergige Landschaft von Mount Elgon, da der Anbau oft zu Degradierung der Umwelt, wie zum Beispiel Bodenerosion, Flussbetterosion und verschmutzen Böden und Wasserressourcen, führt.

Durch die Anwendung von bestimmten Maßnahmen (wie Stabilisierung von Flussufern durch das Pflanzen von Bambus) und regenerativen Landwirtschafts-Methoden (mit Mulchen, Gräben ausheben und organischer Düngemittel von Biodigestern), können Landschaften wieder hergestellt werden. Wenn gleichzeitig die Kaffeeproduktion verbessert wird und der Zugriff auf den Kaffee-Markt erleichtert wird, wird Kaffee wieder zu einer profitablen Anbaumöglichkeit für Landwirte. Justdiggit unterstützt das Mount Elgon Projekt mit seiner Expertise über Medien und Kommunikation. 

Erwartete Wirkung

01

33.000

Hektar regeneriertes Land

read more
02

20%

mehr Einkommen für Landwirte

read more
03

Verbesserte Produktion und Qualität

von Arabica-Kaffee

read more

33.000 Hektar regeneriertes Land

Insgesamt werden 33.000 Hektar Land regeneriert, um gesundes Ackerland für die Kaffee-Produktion bereitzustellen. 

33,000 hectares regenerated for agriculture purposes

20% mehr Einkommen für Landwirte

Die restaurierten Landschaften erhöhen die Produktivität von Kaffee-Anbaugebieten und erleichtern daher die Produktion von Arabica-Kaffee. Da Landwirte mehr Kaffee produzieren und einen leichteren Zugriff auf den Kaffee-Markt haben, erhöht sich deren Einkommen um 20%.

20� more income for farmers

Verbesserte Produktion und Qualität von Arabica-Kaffee

Das restaurierte Land ermöglicht nicht nur, mehr Arabica-Kaffee zu produzieren, aber es verbessert auch die Qualität von Kaffee.

Improved production and quality coffee

Die Kraft von Medien
& Kommunikation

Justdiggit nutzt Medien und Kommunikation, um den Effekt von (großflächiger) Landschafts-Wiederherstellung zu erhöhen.

In den letzten Jahren haben wir Wissen und Erfahrung darüber gewonnen, wie wir verschiedene Kommunikations-Ansätze entwickeln und umsetzen und haben ein großes Netzwerk an Medien-Partnern aufgebaut. Mit dieser Expertise unterstützen wir nun das Mount Elgon Projekt von RAIN. Wir haben, zum Beispiel, einen Kaffee-Kalender entwickelt, auf welchem Landwirte sehen können, wann sie welche Methoden auf ihrem Land anwenden sollten, um die Kaffeeproduktion zu erhöhen.

decorative image

Für die Regenwassergewinnung heben Kaffeebauern Gräben zwischen den Anbaukulturen aus.

Green Future Farming Logo

Green Future Farming

Das Projekt auf dem Mount Elgon ist Teil des Green Future Farming  (GFF) Programms, eine Initiative von RAIN Foundation, MetaMeta und Justdiggit. Dieses vier-jährige Programm möchte zeigen, wie regenerative Landwirtschaft in drei vollständig verschiedenen Landschaften, in drei verschiedenen Ländern (Uganda, Äthiopien und Kenia), Landwirten und der Umwelt zugutekommen. Durch die Kombination von Investitionen in Landschaftsrestaurierung und -management, Mainstream regenerative Landwirtschaft und die Stärkung von lokalen Wertschöpfungsketten, möchte das Projekt ländliche Wirtschaften dynamischer machen.

Was das GFF Programm besonders macht ist die Tatsache, dass jede Organisation nicht nur das eigene lokale Programm ausführt, sondern auch die anderen Programme mit ihrer Expertise unterstützt. Das oberste Ziel dieser Programme ist es eine grüne Zukunft für möglich viele Menschen, besonders für Frauen und junge Menschen, in verschiedenen Teilen von Ost-Afrika zu schaffen. Dieses Programm wird unterstützt von der IKEA Foundation.

Sieh hier den GFF-Einführungsfilm an.

Andere Projekte

Alle Projekte