Movie Roadshow auf dem richtigen Weg

Neue Gelegenheiten für Wiederbegrünung in Madagaskar

Im Februar kontaktierte Harry Chaplin Justdiggit und LEAD Foundation, da er eine Idee hatte. Harry Chaplin ist Gründer des Sozialunternehmens Tatirano/MadLAB, das zahlreiche Wasserprojekte in Madagaskar umsetzt. Inspiriert von Justdiggits Movie Roadshow wollte Harry seinen Beitrag leisten, indem er Roadshows auch in seinen Projektgebieten einführt. Die Möglichkeit Roadshows in anderen Ländern zu fördern ist eine gute Methode, um unsere Mission der Wiederbegrünung in Afrika zu verbreiten und mehr Menschen zu involvieren.

Es ist (Road)showtime!
Die erste Roadshowveranstaltung fand in Erada, einer Stadt im südlichen Teils Madagaskars, statt. Als Harry und sein Team bei 40°C Hitze eintrafen, wurden sie unter dem einzigen, existierenden Baum der Gemeinde mit einem traditionellen Tandroy Willkommenstanz begrüßt. Trotz technischer Probleme, waren die Menschen in Erada eifrig, die Roadshow zu sehen. Als es nicht möglich war, den Film auf der Leinwand abzuspielen, versammelten sich die 300 Zuschauer um einen (!) Laptop, um so unseren Film Rainmakers 1 auf der lokalen Sprache anzusehen. Nach dem Film war es Zeit für eine Diskussion, an welcher alle teilnahmen. Die Teilnehmer brachten Szenen des Films mit ihren eigenen erlebten Erfahrungen im Dorf in Verbindung. Am Ende der Diskussion bot einer der Dorfältesten sein Land für das Graben von Bunds an. Harry und sein Team hatten auch zehn Schaufeln mitgebracht, die sie an die Gemeinde übergaben. Außerdem konnten die Teilnehmer ihr Interesse an diesem Projekt ausdrücken, woraufhin mehr als 50 Personen ihren Namen in Liste für potenzielle Helfer eintrugen.

Eine Gemeinde in Aktion
Harry und sein Team hatten das Dorf nicht einmal ganz verlassen, da hat die Gemeinde schon begonnen Pläne zu erstellen, wie und wo die Bunds gegraben werden sollen. Das neueste Update des Dorfes zeigt, dass sie bereits über 300 Bunds gegraben haben. Das ist nicht nur eine unglaubliche Leistung für die Erada Gemeinde, sondern auch für die gesamte Mission Afrika wiederzubegrünen und die Erde abzukühlen. Harry hat viel Hoffnung in die Gemeinde und glaubt, dass sie von den Veränderungen, die die Bunds auf ihrem Land hervorrufen, inspiriert sein wird und eine Champion-Gemeinde werden könnte. Das Team hat auch einige der motivierten Mitglieder ermutigt, drei Roadshows zu veranstalten, die weitere Gemeinden in der Region motivieren wird.

Wir freuen uns sehr, dass Harry und sein Team die Roadshow Teil des Projektes gemacht haben.  Dies bedeutet mehr grün und gesündere Böden für die Gemeinden. Dies ist ein großartiges Beispiel für die Bewegung der Wiederbegrünung!