Graben zur
Wiederbegrünung

Durch das Graben von 116.000 halbrunden Bunds (Sickerbecken), ist es uns gelungen, die Vegetation auf der Kuku Group Ranch wieder zum Leben zu erwecken, wovon die Umwelt profitiert und wodurch das Land für die Menschen vor Ort wieder nutzbar geworden ist.

Die in Südkenia gelegene Kuku Group Ranch dient als wichtiger Wildtierkorridor zwischen den Nationalparks Amboseli und Tsavo. In der Group Ranch leben ca. 29.000 Maasai, die für ihren Lebensunterhalt und ihre Nahrung zu einem Großteil auf das Land, auf dem sie leben, angewiesen sind. 

Aufgrund von Überweidung und aufgrund des sich wandelnden Klimas ist das Gebiet sehr trocken geworden, wodurch die lokalen Gemeinschaften nur noch mit Müh und Not von den Erträgen ihres Landes leben können. Gemeinsam mit der lokalen Maasai-Gemeinschaft und unserem lokalen Partner, dem Maasai Wilderness Conservation Trust (MWCT), haben wir die degradierte Landschaft restauriert. Durch das Graben von Regenwasser-Sickerbecken, den sogenannten Bunds, und durch die Einrichtung von Grassaatbanken haben wir in diesem Gebiet bereits 766 ha wiederbegrünt. Bis heute hat die Maasai-Gemeinschaft 116.248 Bunds gegraben und 3 Grassaatbanken eingerichtet, die von drei unterschiedlichen Frauengruppen verwaltet werden.

Unser bisheriger Einfluss
in Kuku

01

29.000 +

Menschen profitieren davon

read more
02

766 ha

werden restauriert

read more
03

3

Grassamenbanken

read more
04

116.000 +

Bunds gegraben

read more
05

45

Frauen, die an den Grassamenbanken beteiligt sind

read more

Mehr als 29 Tausend Menschen, die von unseren Programmen profitieren

Über 29 Tausend Menschen leben innerhalb der Kuku Group Ranch. Sie alle profitieren direkt von unseren Wiederherstellungspraktiken innerhalb unserer Programme.

Kisiki Hai 2 - Tanzanian version.mp4.00_17_31_02.Still001

Wir restaurieren 766 Hektar Land

Mit Hilfe alter und neuer Techniken, die sich auf Weidemanagement und Regenwassernutzung konzentrieren, haben wir 766 Hektar degradiertes Land in Kuku wiederhergestellt.

Die Wiederherstellung der Vegetation hat viele positive Auswirkungen auf das Klima, auf die Umwelt und die Artenvielfalt, auf die Menschen und ihre Lebensgrundlagen.

 

Kenia_Kuku_Before-After (2)

Insgesamt 3 Grassamenbanken in unseren Programmen

In unseren Grassamenbanken bauen Maasai-Frauen Gras (Heu) und Samen an, ernten sie und verkaufen sie. Sie erzielen ein Einkommen, indem sie diese auf lokalen Märkten oder an Organisationen verkaufen. Die Grassamenbanken bilden eine grüne Oase in der kargen Umgebung, und das Heu, das die Frauen ernten, ist in trockenen Jahreszeiten Futter für ihr Vieh.

Insgesamt haben wir 3 Grassamenbanken in Kuku.

 

5_Kuku_ Kenya_Work_What we do_Justdiggit_kenya_Kuku_grass_seed_bank_women_Kilimanjaro

Wir haben über 116 Tausend Bunds gegraben

Bunds (oder wie wir sie gerne nennen: „Erdlächeln“) sind halbrund geformte Sickerbecken, die Regenwasser auffangen.

Sie werden in unseren Projektgebieten in Afrika gegraben, um Regenwasser aufzufangen, das sonst über den trockenen, kargen Boden weggespült wird. Durch das Graben von Sickerbecken können wir eine große Fläche in kürzester Zeit wiederbepflanzen, wovon die Artenvielfalt, die Natur, die Menschen und – letztendlich unser Klima profitieren.

6 juli 2020 bunds kenya drone (2)

Insgesamt sind 45 Frauen an den Grassamenbanken beteiligt

Der Verkauf der Gräser und der von den Grassamenbanken geernteten Grassamen schafft eine Einkommensquelle für die Frauen, die die Grassamenbanken verwalten. Dieses Einkommen dient als alternativer Lebensunterhalt und macht die Frauen unabhängiger.

Insgesamt sind 45 Frauen an den Grassamenbanken beteiligt.

9(option 2)_landscape restoration_what we do_Justdiggit_womengroup_grass seed bank_OOGR_Kenya

Unser Ansatz

Bunds
Steinreihen
Grassaatbanken
Beweidungsmanagement

Bunds

Bunds sind halbrunde Sickerbecken, die ausgehoben werden, um die verhärtete oberste Erdschicht aufzubrechen.

Die Bunds verlangsamen die Fließgeschwindigkeit von abfließendem Regenwasser und halten dieses zurück, wodurch eine Erosion fruchtbaren Bodens verhindert wird. Dadurch wird der Wasserhaushalt im Boden wiederhergestellt, wodurch den im Boden vorhandenen Samen mehr Wasser zur Verfügung steht. Diese Samen erhalten dadurch die Chance, zu sprießen und das bedeutet: Wiederbegrünung!

Green bund

Steinreihen

Auch Steinreihen werden genutzt, um Regenwasser aufzufangen und einer Erosion des Bodens vorzubeugen.

Diese Technik kommt in den Gebieten der Kuku Group Ranch zum Einsatz, wo viele Steine verfügbar sind. Steine brechen die erodierende Kraft des Wassers und sie erhöhen die Wasserinfiltration in den Boden. Organisches Material und Samen sammeln sich an den Steinen, wodurch die Samen Zeit haben, zu wachsen, was letztlich zu einer Wiederbegrünung des Gebiets führt.

4_option 1_Kuku_ Kenya_Work_What we do_Justdiggit_kenya_Kuku_stone_line_vegetation

Grassaatbanken

Grassaatbanken sind kleine Teile des Gemeindelandes, die zur Produktion von Gräsern und Grassaat verwendet werden.

Die Grassaatbanken werden von Maasai-Frauengruppen verwaltet und gepflegt. Sobald die Gräser ausgewachsen sind, produzieren sie Grassamen, die von den Frauen auf lokalen Märkten oder an andere Wiederbegrünungsprojekte verkauft werden können. Und das bedeutet: Höhere Einkommen für die Frauen und mehr Grünflächen in anderen Gebieten. Eine Win-win-Situation!

2.4_header_grass seed banks_landscape restoration_what we do_Justdiggit_Moilo_grass seed bank_Kuku_Kenya

Beweidungsmanagement

Um die Nachhaltigkeit der Projekte zu gewährleisten, haben wir gemeinsam mit unseren lokalen Partnern und den Gemeinschaften einen Beweidungsplan entwickelt.

Ziel ist es, eine Überweidung der vor Kurzem restaurierten Gebiete zu verhindern. Dank eines Bewusstseins- und Mobilisierungsprogramms für die lokalen Gemeinschaften, ist deren Engagement und Verständnis gewährleistet. Zum Schutz der restaurierten Gebiete und der umringenden Landschaft beschäftigen wir auch Community Ranger.

Die Ergebnisse des Projekts sind so überzeugend, dass sowohl die Gemeinschaften als auch andere NGOs in der Region sich eine Ausweitung des Projekts wünschen.

1_Farmer start regreening_dig in_Justdiggit_Livestock_management_Maasai_pastoralists_OOGR_Kenya_animals_Olgulului – Ololarashi

Unsere Mission

Wir verfolgen das Ziel, Afrika in den kommenden 10 Jahren wiederzubegrünen, gemeinsam mit 350 Millionen Bauern und dir.

Wollen wir den Planeten innerhalb eines Jahrzehnts abkühlen, dann müssen alle für diesen Wandel an einem Strang ziehen. Wir nutzen die Kraft der Medien, der Daten und der neuesten Technologien, um unsere Botschaft in die Welt zu tragen eine Hochskalierung zu erreichen. Wir möchten eine ganze Generation inspirieren, zusammenbringen und stärken und eine Regreen-Bewegung gründen.

Dokumentarfilm
Rainmakers II

Seeds of change

Wir haben zwei Dokumentarfilme in Kenia gedreht, um die Wirkung unserer Projekte zu zeigen. Während der erste Teil der Dokumentarserie Rainmakers die Anfänge unserer Projekte und deren Notwendigkeit zeigt, zeigt Seeds of Change die deutlichen Ergebnisse der Wiederbegrünung unserer Projekte und die positiven Auswirkungen unserer Projekte auf Mensch und Tier.

poster

Andere Arbeiten

Alle Arbeiten