Wir befinden uns inmitten einer globalen Klimakrise

Unser Planet wärmt sich auf, während die Weltbevölkerung weiter wächst. In Afrika südlich der Sahara führen Klimawandel, Bodendegradation und Überbewirtschaftung dazu, dass die Temperaturen steigen, dass das Land austrocknet und dass fruchtbare Erde erodiert. Das führt zu schwerwiegenden Problemen, wie extremer Trockenheit und Hungersnöten.

Zum Glück gibt es eine Lösung. Wenn wir die Natur in einem ausreichend großen Umfang wiederherstellen, können wir den Klimawandel positiv beeinflussen. Der Moment fürs Graben und die Verbreitung unserer Lösung ist jetzt. Das Rennen gegen die Zeit hat begonnen.

Picture by ©KIRSTENVANSANTEN

Der Verlust fruchtbarer Böden

Die Welt verliert jährlich 12 Millionen Hektar an fruchtbarem Land,

mit weitreichenden Konsequenzen: u. a. Missernten, zunehmende Spannungen über natürliche Rohstoffe, Zwangsmigration und weniger Widerstandskraft gegenüber den Folgen des Klimawandels.

Wir müssen trockene, degradierte Landschaften wiederbegrünen. Wenn die Vegetation verloren ist, beginnt der Teufelskreis der Verödung: Wolken bleiben weg und die Atmosphäre heizt sich auf. Wenn es regnet, kann der Boden das Wasser nicht aufnehmen, was zu Überflutungen und einer weiteren Bodenverschlechterung führt. Und so weiter.

"Unsere Erde trocknet aus, aber zum Glück gibt es eine einfache Lösung.”

Desmond Tutu, Justdiggit-Schirmherr
Copy of 7_8 - Before after - Mnyakongo SIte 1 Fixed Feb Tanzania _ Kisiki Hai _ Mnyakongo _ february 2020 _ Hans Cosmas Ngoteya _ fixed point pictures
Copy of 7_8 - Before after - Mnyakongo SIte 1 Fixed Tanzania _ Kisiki Hai _ Hans Cosmas Ngoteya _ november 2019 _ fixed point pictures

Landschafts restaurierung als Lösung

Zum Glück können wir das Ruder rumreißen!

Wissenschaftlichen Schätzungen zufolge können wir die globale Erwärmung durch den Einsatz kosteneffizienter, naturbasierter Lösungen um 37%* zurückdrängen! The Global Partnership for Forest Landscape Restoration schätzt, dass weltweit über 2 Milliarden Hektar degradierter Wälder und Landschaften restauriert werden können; eine Fläche, doppelt so groß wie Europa!

Kurz gesagt, wir sollten keine Zeit vergeuden. Wir möchten diesen Teufelskreis aus Trockenheit und Erosion durchbrechen, indem wir diese 2 Milliarden Hektar Land durch Wiederbegrünung restaurieren. Vegetation bindet CO2, sorgt dafür, dass Wasser im Boden gehalten werden kann, bietet Schatten und verringert die Verdunstung: Kurzum, sie kühlt die Erde ab. So restaurieren wir trockenes und degradiertes Land: Wir machen es wieder grün. Indem wir die Vegetation zurückbringen, stellen wir auch Ökosysteme wieder her, verbessern die Lebensqualität vor Ort und sorgen für mehr Wasser- und Lebensmittelsicherheit.

Die Dekade zur Wiederherstellung
von Ökosystemen

Durch die Vereinten Nationen

Die Wissenschaft ist sich einig, dass dieses Jahrzehnt im Kampf gegen den Klimawandel entscheidend ist. Deswegen hat das Umweltprogramm der Vereinten Nationen den Zeitraum von 2021-2030 zur Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen ausgerufen: eine internationale Bewegung für eine Intensivierung der Bemühungen zur Wiederherstellung unserer Ökosysteme.

Die Vorteile dieser Dekade werden vor dem Hintergrund der „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ (SDGs) betrachtet. Beispiele hierfür sind naturbasierte Lösungen zur Eindämmung des Klimawandels und zur Anpassung an seine Folgen sowie Wasser- und Lebensmittelsicherheit und der Erhalt der Biodiversität.

Justdiggit ist offizieller Partner der Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen. Unsere Arbeit wirkt sich auf mindestens 8 der 17 SDGs positiv aus.