Atemberaubende Satellitenbilder: Neue Partnerschaft mit Planet Labs PBC

Wir haben ausgezeichnete Nachrichten aus dem All!  Dank unserer Partnerschaft mit Planet Labs PBC können wir die Auswirkungen unserer Begrünungsprojekte anhand von Satellitenbildern und -daten quantifizieren. Dies verleiht unseren naturbasierten Lösungen wissenschaftliche Glaubwürdigkeit.

Wenn man durch hohes Gras in einem Gebiet spaziert, das vorher unfruchtbar war, ist die Wirkung unserer Begrünungsprojekte offensichtlich. Es ist jedoch schwierig, diese Auswirkungen in quantifizierbaren Größen zu erfassen, die für die Menschen nachvollziehbar sind. Diese sind, z.B., „erfasste Liter an Wasser“, „Abkühlung in Grad Celsius“ und „Veränderungen der Biomasse“. Hier kommt Planet Labs PBC ins Spiel, ein führender Anbieter von täglichen Daten und Erkenntnissen über die Erde.

Mit den hochauflösenden SkySat-Satelliten-Aufgaben und den Planet-Variablen-Daten von Planet Labs PBC können wir Justdiggits Begrünungsprojekte quantifizieren, bewerten und skalieren. Diese Spitzentechnologie bietet wissenschaftliche Glaubwürdigkeit und konkrete Kennzahlen für naturbasierte Lösungen.

Spürbarer Wandel auf der Erde

Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit Planet Labs PBC, der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Universität Leicester das Projekt Restore-IT gestartet. Es konzentriert sich auf die Bewertung und Quantifizierung des Erfolgs unserer Begrünungsinitiativen. Wir haben die Produkte PlanetScope und Planetary Variables eingesetzt, um die Auswirkungen unserer Renaturierungsprojekte in Tansania und Kenia zu messen.

Planet Labs PBC: „Wir haben die Technologie, um echte, spürbare Veränderungen auf dieser Erde zu messen. Dies hilft uns, besser zu verstehen, wie menschliches Handeln positive Veränderungen in unserer Umwelt bewirken kann. Indem wir diese Satellitendaten in die Hände von Gemeinden und Interessenvertretern vor Ort in Afrika geben, können wir beobachten, wie sich ganze Ökosysteme verändern, und diese Veränderung mit soliden Metriken über Raum und Zeit dokumentieren.“

Beobachtung langfristiger Auswirkungen

Vor Ort leben die Viehzüchter mit ihrem Vieh, während Wildtiere wie Zebras und Gazellen auf den neu sprießenden Gräsern unserer Bunds weiden. Die SkySat-Bilder von Planet erfassen das Ausmaß der Landschaftsbegrünung über Monate hinweg. Und die Datensätze von Planetary Variables helfen dabei, zu bewerten, wo die Regionen erfolgreich sind. Dadurch liefern sie wissenschaftliche Erkenntnisse für die Verbesserung künftiger Projekte.

Satellite Image 2

Sander de Haas, Technischer Leiter und Experte für Landschaftsbegrünung bei Justdiggit: „Ich konzentriere mich auf die Standortauswahl und versuche, anhand einer Fernerkundungsanalyse herauszufinden, welche Standorte für unsere Art von Interventionen geeignet sind. Durch den Zugang zu SkySat-Daten sind wir in der Lage, Bilder des Standortes zu erstellen. Wenn es sich tatsächlich um einen interessanten Standort handelt, schicken wir ein Team aus, um die Situation vor Ort zu prüfen, Proben zu nehmen und mit der Gemeinde zu sprechen.“

„Der Schlüssel liegt darin, unsere langfristigen Auswirkungen auf Landschaftsebene zu zeigen“, fährt Sander de Haas fort. Nachdem wir langfristige Beziehungen und Partnerschaften in der Region aufgebaut haben, setzen wir uns für die Wiederherstellung von Landschaften und die Aufklärung der Bevölkerung ein.

Diese Datensätze und Satellitenbilder zeigen den greifbaren Fortschritt, den unsere Initiativen in den Landschaften Kenias und Tansanias bewirken. Und das ist erst der Anfang! Unser Ziel ist es, unsere Wiederbegrünungsprogramme mit Millionen von Landwirten zu teilen. Gemeinsam mit unseren Partnern wie Planet Labs PBC können wir bedeutende Fortschritte bei der Wiederbegrünung Afrikas, der Förderung nachhaltiger Lebensgrundlagen und der Bekämpfung der Klimakrise erzielen. Wir zeigen, dass es Lösungen gibt, wenn wir zusammenarbeiten, und du kannst dies mit eigenen Augen aus dem Weltraum sehen!