Warum erwecken
wir Bäume wieder
zum Leben?

Das komplexe Problem der Abholzung, Landdegradierung und der globalen Erwärmung hat in vielen afrikanischen Ländern zu einer Zunahme von trockenem und unfruchtbarem Land geführt. Es gibt Millionen von lebenden Baumstümpfen auf Ackerland, Weideland und degradierten Wäldern in Afrika, die das Potenzial haben, wieder zu Bäumen heranzuwachsen, wenn man ihnen die Chance dazu gibt.

Wir erwecken diese vergessenen Baumstümpfe wieder zum Leben, mit einer Methode, die sich Farmer Managed Natural Regeneration (FMNR, von Landwirten selbst verwaltete natürliche Regeneration) nennt, oder – wie wir es in Tansania gerne nennen – Kisiki Hai (Suaheli für “lebender Baumstumpf”). Indem wir diese Baumstümpfe wieder zu Bäumen wachsen lassen, können wir verödetes Land wiederherstellen und es so wieder grün und kühl machen.

Kisiki Hai _ shovel _ before & after_2
2_FMNR_landscape restoration_what we do_Justidggit_Kisiki Hai_close_up_Tanzania

Was ist Kisiki Hai?

In unserem Projektgebiet in Tansania benutzen wir den Begriff Kisiki Hai lieber als FMNR. Kisiki Hai ist eine Methode um Bäume nachwachsen zu lassen und neuen, natürlich vorkommenden Sprossen beim Wachsen zu helfen. Es gab einst viele Bäume in der tansanischen Region Dodoma. Die meisten von ihnen wurden in der Vergangenheit gefällt und als Brennholz, Bauholz oder für die Holzkohleproduktion verwendet, oder um Platz für die Landwirtschaft zu schaffen, da die Landwirte früher glaubten, dass leeres Land gutes Land ist.

Mit der Kisiki Hai-Methode bekommen die Stümpfe dieser Bäume die Chance, wieder zu richtigen Bäumen heranzuwachsen. Es handelt sich um einen Prozess, bei dem die Stümpfe ausgewählt, gestutzt und geschützt werden:

Schermafbeelding 2021-02-09 om 21.51.56

CHAPOA TU

Die Kisiki Hai-Methode besteht aus vier verschiedenen Schritten (auf Suaheli):

1. CHAgua (Auswahl): suche die Baumstümpfe aus, die du beschützen möchtest;

2. POgolea (Stutzen): suche wenige beste Triebe am Stumpf aus und stutze alle anderen;

3. Alama (Markierung): markiere den Baum, indem du ein buntes Stück Stoff um die Stämme bindest, die du nachwachsen lassen möchtest;

4. TUnza (Schutz): beschütze die Bäume das ganze Jahr über!

Einfache Eselsbrücke: CHAPOA TU! (das ist Suaheli und bedeutet: “es ist nur cool”)

poster

Schau dir das Anleitungsvideo an

Die Vorteile
von Kisiki Hai

Bäume nachwachsen zu lassen hat einige Vorteile:

* Nachwachsende Bäume und natürlich vorkommende Sprossen haben gute Überlebenschancen, da es sich um einheimische Arten handelt, die sich bereits an das örtliche Klima angepasst haben;

* Die gefällten Bäume haben bereits ein Wurzelsystem, und es reicht tief in die Erde. Dadurch erreichen sie das tiefe Grundwasser, was ihre Überlebenschancen zusätzlich steigert;

* Wenn wir Bäume nachwachsen lassen oder natürlich vorkommende Sprossen schützen, wachsen dabei oft verschiedene Arten. Das erhöht die Artenvielfalt.

5_FMNR_landscape restoration_what we do_Justdiggit_2 year old trees_Lengaji village_Kongwa district_Tanzania

Die Vorteile
von Bäumen

Das Vorkommen von Bäumen hat viele Vorteile: 

* Der Schatten der Bäume hilft dabei, das Mikroklima herunterzukühlen. Das verringert die Wärmebelastung der Nutzpflanzen und verhindert die Verdunstung von Wasser aus dem Boden.

* Bäume helfen dabei das Wasser im Boden zu halten. Durch diesen Wasserrückhalt und durch die verringerte Verdunstung von Wasser aus dem Boden steht der Vegetation mehr Wasser zur Verfügung.

* Das herabfallende Laub der Bäume wirkt als Dünger und verbessert die Bodenfruchtbarkeit.

* Bäume binden Kohlenstoff, wodurch die Menge an Kohlendioxid in der Atmosphäre und somit auch der Treibhauseffekt verringert werden.

* Bäume ziehen allerlei Arten von Vögeln und Insekten an. Die Vögel fressen die Früchte der Bäume und verbreiten die Samen durch ihren Kot, wodurch sich die Wiederbegrünung ausbreitet.